Einfluss von Wohlbefinden auf die Haut

  • von

Die Haut ist der Spiegel unsere Seele – geht es dir gut, sieht man das auch deiner Haut an.

Denn eine entspannte Haut kann sich nachhaltiger regenerieren, ist widerstandsfähiger gegenüber Umwelteinflüssen und altert langsamer.


Eine gestresste Haut hingegen produziert mehr freie Radikale. Die wiederum die Hautalterung beschleunigen, die Zellerneuerung verlangsamen und die Haut empfindlicher gegenüber äußeren Einflüssen machen. Die Folge: schnellere Hautalterung, Hautprobleme und Hautkrankheiten.                                                                         


Wenn es darum geht, den Hautzustand zu verbessern, spielen eine positive Einstellung, ein guter Umgang mit Stress, eine gesunde Ernährung und viel Ruhe und Entspannung im Alltag eine große Rolle. Daher ist es enorm wichtig, dir Zeit für dich und deine Haut zu nehmen.

Hier ein paar Tipps, die du ganz einfach in deinen Alltag übernehmen kannst:

  • Höre Songs, die dir gute Laune machen oder dich beruhigen.
  • Geh raus in die Natur – mindestens 15 min pro Tag.
  • Nimm dir Me-Time! Entweder du verwöhnst dich mit einem gesunden Essen oder du gönnst dir ein ausgiebiges Wellness-Programm.

Du wirst sehen, deine Haut wird es dir danken.

Kommentar verfassen