Festes Shampoo – die nachhaltige Alternative für einen glanzvollen Auftritt

  • von

Ein Stück Shampoo? Oder doch Seife? Festes Shampoo sieht aus wie ein Stück Seife. Ist es aber nicht: Denn Seifen werden aus Fetten und Lauge hergestellt, deren ph-Wert höher als der der Haut ist, wodurch sie diese schnell austrocknen. Hingegen sind die meisten festen Shampoos seifenfreie Formulierungen, die auf den ph-Wert von Haut und Haar optimiert sind. So pflegen sie besonders mild und effektiv – ganz ohne auszutrocknen.

Besonders auf Reisen sind die kleinen Seifenstücke ideal: sie sind klein, kompakt und können nicht auslaufen. Ein weiterer Vorteil: sie sind weder in Plastik verpackt, noch findest du dieses oder ähnlich schädliche Stoffe, wie Erdöl darin. Du tust somit nicht nur deiner Haut und deinen Harren etwas Gutes, sondern auch unserer Umwelt!

Du fragst dich, wie genau sie funktionieren? Wir zeigen es dir!

Und so funktioniert‘s:

1. Das feste Shampoo unter fließendes Wasser halten.

2. Zwischen den Händen reiben, um Schaum zu erzeugen, oder direkt auf das Haar auftragen.

3. Gleichmäßig im Haar verteilen und sorgfältig ausspülen.

4. Anschließend das Stück festes Shampoo abwaschen und trocknen lassen.

Fertig!

Probiere es doch mal aus – dein Haar wird sich unglaublich angenehm anfühlen.

Kommentar verfassen